26. April 2022, Avatar of Petra PflugmacherPetra Pflugmacher

Worauf es ankommt, wenn die Börse wirklich einmal abstürzt

ETF Investmentfonds, Vermögenssicherung

Worauf es ankommt, wenn die Börse wirklich einmal abstürzt.

Erst die Corona-Pandemie, nun der Krieg in der Ukraine; all das lässt auch die Aktienkurse schwanken. Explodierende Inflationsraten, wackelnde Konjunktur, magere Zinsen und
Verteuerungen machen uns alle zu schaffen.

Im März 2022 sind die Preise lt. Statistisches Bundesamt um:

  • + 83,8% für Energie
  • + 9,6 % für Verbrauchsgüter
  • + 6,2% für Nahrungsmittel

gestiegen! 

Und die konkreten Folgen des Ukraine-Kriegs sind derzeit kaum abzusehen.

Anleger suchen Sicherheit.

Fragt man Google bekommt man kostenfrei mehr Blogartikel, Podcasts, YouTube-Videos, Zeitungsartikel, Threads in Foren etc. angezeigt, als man jemals konsumieren könnte. 
Der Punkt ist nur …Es fehlt den meisten Leuten nicht an Informationen. Sondern an Struktur. Als Anleger sollte man schon wissen, was man tut. Und vor allem, was man besser lassen sollte, um an der Börse nicht sang- und klanglos unterzugehen. 

Doch was ist die richtige Taktik und welche Strategie sollten Anleger befolgen?

Damit Sie auch in stürmischen Zeiten auf Kurs bleiben, erfahren Sie in dieser "Feuerwehrübung"

Tatsächlich ist es so, dass nicht das Wissen eines Anlegers über den Anlageerfolg entscheidet, sondern sein Verhalten. Nichts, was man tun kann, wird einen Rückschlag verhindern können, aber wer sein eigenes Anlageverhalten im Griff hat, gelassen agiert, wird jede Korrektur und jeden Crash überleben.

Archiv

2020 (31)

Dezember (3)

November (5)

Oktober (4)

September (4)

August (3)

Juli (11)

Juni (1)

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln
Anmeldedaten

Sie finden unsere Datenschutzbestimmungen hier: Datenschutzbestimmungen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.