250.000€ in z.B. Girokonto/Festgeld/Tagesgeld investiert

Was bleibt n. Inflation?

5 Jahre

10 Jahre

15 Jahre

2,5%

220.963€

195.299€

172.616€

3,0%

215.652€

186.023€

160.465€

3,5%

210.493€

177.229€

149.222€

Monatlicher Verlust wenn 250.000€ nicht investiert werden

Monatlicher Verlust ab sofort

Inflation p.a.

483,95 €

2,5%

572,46 €

3,0%

658,45 €

3,5%

Inflation wird unterschätzt!

3 Arten von Inflationen:

  • Kurzfristige (dienen den Medien zur Beruhigung der Bürger)
  • Mittelfristige (Statisches Bundesamt von Jahr zu Jahr)
  • Langfristige (Tatsächliche Inflation)

Für Kapitalanleger sollte nur die langfristige Inflation zählen. Warum? Sie können Ihr Kapital nicht nicht anlegen. Irgendwo ist es immer: Girokonto, Tagesgeld (mit 0,1% Zinsen p.a. oder weniger).

Über die Inflation 1923 in Deutschland

Deutsches Historisches Museum: "...weite Teile der deutschen Bevölkerung verarmten. Vermögenswerte schmolzen dahin. Ersparnisse wurden völlig entwertet, Spargelder von Generationen vernichtet. Feste Erträge oder Zinsen waren praktisch wertlos. Durch Mangel an Kaufkraft verloren auch Immobilien ihren Wert und wurden bei Notveräußerungen geradezu verschleudert. Das chaotische Geldwesen hatte einen geregelten Wirtschaftsbetrieb unmöglich gemacht. Oft erfolgten die Lohnzahlungen täglich. Jedermann versuchte, Bargeld schnellstmöglich in Sachwerte einzutauschen. Ladenöffnungszeiten richteten sich nach den Bekanntgabeterminen für aktuelle Wechselkurse...."