P&R Containerinvestments aus Grünwald: Unsere Einschätzung

Es fängt immer ganze harmlos an. Nach und nach werden die Pressemitteilungen häufiger und die Journalisten fragen: "Was ist los mit pundr Container-Direktinvestments aus Grünwald"? Die ersten Anleger werden misstrauisch und investieren keine neuen Gelder nach. Bei diesen Containerinvestments wird nur in eine Produktklasse investiert; angeblich sicher. Ich staune immer wieder, wie blauäugig manche Anleger aber auch Vermittler an die Sache rangehen. Nur weil die Angebote schon eine ganze Weile läuft muss es doch nicht automatisch gut und sicher sein. Für Investoren ist es natürlich wunderbar über einige Jahre pünktliche Auszahlungen zu bekommen. Man gewöhnt sich schnell daran und das Gefühl in ein sicheres Produkt investiert zu haben, steigt. Wir erinnern uns an die Container-Direktinvestments MAGELLAN, Hamburg. Über Jahre gut gelaufen, eine Rechnung wurde nicht bezahlt und "schwups" das Kartenhaus ist zusammengebrochen! Auch meine Frau war dort investiert und hat bis zur MAGELLAN-Insolvenz pünktlich ihre Miete bekommen. Nun sind Anwälte tätig und der Kampf um die Rückzahlung hat begonnen. Wenn alles, wie prognostiziert, läuft wird nix in Frage gestellt. Wir haben aus dieser Art Investitionen gelernt und als Anleger Gelder verloren. Daraus resultierend sowohl unsere Anlagestrategien als auch Empfehlungen geändert. In unseren Vorträgen informieren wir hierüber. Nur mit Wissen können solche Fehler vermieden und somit Geldverluste eingespart werden. Wir wissen doch alle: hinterher ist man immer schlauer! Es ist Ihr verdientes und erspartes Geld; Sie sollten sich darum kümmern.